Freitag, 2. Juni 2017

Alltagsmomente - Farb-Lese-Gerät

Manchmal bunt wie ein Papagei, aber rote Zwiebeln sind rot und braune sind braun

Das Farb-Laser Gerät ist für uns blinde Menschen ein sehr wichtiges Hilfsmittel. Etwa drei Jahre nach meiner Erblindung, habe ich es mir zugelegt. Mir ging es nämlich auf den Wecker, ständig fragen zu müssen, was für eine Farbe hat dieses T-Shirt, welche Farbe hat Dies und welche Farbe hat Das.

Das Farb-Lese-Gerät hat zwei Funktionen. Wenn ich zum Beispiel nicht weiß, ob das Licht an oder aus ist, habe ich die Möglichkeit an dem Farb-Lese-Gerät einen Knopf zu drücken, der mir dabei hilft dies festzustellen. Beim Drücken eines der Knöpfe erklingt ein sehr dunkler Ton. Wenn ich nun (tagsüber) in Richtung Fenster gehen würde, oder in die Richtung einer eingeschalteten Lampe, wird der Ton hörbar heller. Wenn das Gerät einen hellen Ton von sich gibt, ist die Lampe noch eingeschaltet, wenn der Ton gleichbleibend tief ist, ist sie aus.

Meistens benutze ich das kleine Gerät jedoch um Farben erkennen zu können. Hält man das Farb-Lese-Gerät an ein Objekt, erkennt ein Scanner dessen Farbe.

Wenn ich mich alleine anziehe und mir nicht so ganz sicher bin, welche Farbe ein Oberteil oder eine Hose hat, dann nehme ich es zur Hand, drücke einen Knopf und das Gerät sagt mir die Farbe an. Dabei ist es aber wichtig, das noch für mich „farblose“ Kleidungsstück relativ nah ins Licht zu halten, damit es die Farbe sicher ansagen kann.

Bei manchen Farben oder sehr bunten Mustern, ist die Genauigkeit nicht ganz verlässlich. 

So ist es mir schon öfter passiert, dass es mir etwas falsches angesagt hat und ich Letztendlich ausgesehen habe wie ein fröhlich bunter Papagei. 

Da sich das Gerät leider auch manchmal täuscht, frage ich noch immer gern lieber Franzi oder Oliver, wenn ich etwas aus dem Kleiderschrank anziehen möchte und ich mir mit der Farbe nicht ganz sicher bin. Mein Kleiderschrank ist zwar sortiert, damit ich auch alleine klarkommen kann, aber es passiert natürlich immer mal wieder ein menschliches Durcheinander.

Braune und rote Zwiebeln

Ich habe dieses Gerät auch schon bei Zwiebeln ausprobiert. Auf die Idee musste ich aber erst einmal kommen. Wir haben nämlich immer rote und braune Zwiebeln im Haus. Die beiden Netze liegen unten im Keller in einer Kiste zusammen. Je nach Geschäft und Hersteller, kommt es schon mal vor, dass die roten Zwiebeln die gleiche Verpackung haben wir die braunen Zwiebeln. Und schon bin ich verunsichert, welche der Zwiebeln ich genommen habe. Also nutze ich auch dann das Farb-Lese-Gerät und schwupps, gibt es mir die entsprechende Auskunft, so dass ich sicher kochen kann.

Das Farb-Lese-Gerät hat wirklich hilfreiche Funktionen, aber glaubt mal ja nicht, dass die Krankenkasse die Anschaffung bezuschussen würde. Im Alltag, wenn man sich als blinder Mensch noch ein wenig Selbstständigkeit erhalten möchte, greift man dann schnell in den eigenen Geldbeutel.

Herzlichst,

Eure Kerstin

Anmerkung:

Dieser Beitrag enthält drei Bilder. Das Titelbild zeigt bunte Stifte, das mittig platzierte Bild einen bunten Papagei und das letzt Bild zeigt rote und braue Zwiebeln, neben Knofi.

Kommentare:

  1. Ich habe ja hauptsächlich schwarz und grau im Kleiderschrank, da würde es noch gehen mit dem bunt aussehen, aber wahrscheinlich würde ich auch zielischer die wenigen bunten Farben finde, die da drinne liegen.

    Das mit den Zwiebeln ist echt interessant, darf ich fragen wie du kochst? Also schneidest du auch blind das Gemüse oder lässt du das lieber jemand anderen machen?

    Liebste Grüße,
    Vivka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, meine Liebe. Naja-wenn ich ehrlich bin, trage ich auch am liebsten schwarz. Diese Farbe über liegt auch in meinem Kleiderschrank. Das Gemüse und die Zwiebeln schneide ich auf einem Brett. Das funktioniert einwandfrei und ich brauche dabei keine Hilfe. Danke für deinen Kommentar und eine schöne Woche wünsche ich dir. Liebe Grüße Kerstin

      Löschen
  2. Hallo Kerstin :)
    Ich finde es wahnsinnig interessant, Deine Beiträge zu lesen. Es gibt so viele Dinge, an die man als Sehender gar nicht denkt.
    Schade, dass das Gerät nicht bezuschusst wird und sich auch mal bei der Farbe täuscht, aber dass so etwas überhaupt existiert und Dir helfen kann, ist bestimmt eine kleine Erleichterung.
    Liebe Grüße und eine schöne Woche! Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu melli 😉 Ja-das Gerät ist eine tolle Sache und im Alltag des Öfteren eine Aleichterung. Es hat zwar manchmal seine Macken-aber die haben wir Menschen auch. Es freut mich sehr, dass dir meine Geschichten gefallen. hört man sehr gerne… auch ich wünsche dir eine schöne Woche mit viel Sonnenschein Liebe Grüße Kerstin 😘

      Löschen
    2. Hallo Kerstin, alles gut...
      Aber mich würde ganz arg interessieren, wie das Lesegerät funktioniert.
      Grüßle aus dem Schwabenland
      Dieter

      Löschen
    3. Hallo Kerstin,
      ich kann sehen, hören sprechen,habe also alle Sinne und dafür bin ich dankbar. Du hast mir Deine Wege die Du gehst gezeigt und was soll ich sagen ... ich bin überwältigt. Mich würde wie Du e-mails liest, wie Du schreibst. Lauter Sachen die ich (bis jetzt) noch nie richtig hinterfragte.
      Ganz liebe Grüße von Damas

      Löschen